Glossar

zum Nachschlagen

Brexit

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wird auch „Brexit“ (für: BRitish EXIT) genannt. 2016 stimmte in einer Volksabstimmung eine Mehrheit der britischen Bevölkerung (51,9 %) für einen Austritt aus der EU. Am 29. März 2017 informierte die britische Regierung die EU offiziell darüber, dass Großbritannien aus der EU austreten werde. Die EU-Verträge sehen vor, dass ein Mitgliedstaat spätestens zwei Jahre nach dieser offiziellen Bekanntgabe aus der Europäischen Union austreten muss. Nach langen Verhandlungen haben sich Großbritannien und die anderen EU-Mitgliedstaaten auf ein Abkommen geeinigt, unter welchen Bedingungen das Land aus der EU austritt. Bisher fehlt aber noch die Zustimmung des britischen Parlaments, daher wurde das Austrittsdatum von 29. März 2019 vorerst auf 31. Oktober 2019 verschoben. Das bedeutet, dass in Großbritannien die heurigen Wahlen zum Europäischen Parlament (23. bis 26. Mai 2019) abgehalten werden müssen. Ein Austritt Großbritanniens wird sich auch auf die Anzahl der Mitglieder des Europäischen Parlaments auswirken, sie soll von 751 auf 705 reduziert werden.

Zurück
Alle Einträge anzeigen