Glossar

zum Nachschlagen

Kurie

Eine Kurie ist die Versammlung von VertreterInnen einer bestimmten Gruppe. Im Römischen Reich wurde die Versammlung der stimmberechtigten Volksvertreter und auch das Gebäude, in dem sie sich trafen, als Kurie bezeichnet. Heute kennt man diesen alten Begriff vor allem als Bezeichnung für die Gesamtheit der päpstlichen Behörden. In der Monarchie waren Kurien Abteilungen, in denen Wähler nach ihrem Stand und Vermögen eingeordnet waren. 1907 wurde das Kurienwahlrecht abgeschafft und der Grundstein für ein allgemeines Wahlrecht gelegt.

Zurück
Alle Einträge anzeigen