Glossar

zum Nachschlagen

Säkularität

Wenn Religion und Staat voneinander getrennt sind, spricht man von Säkularität. Der Staat verhält sich in religiösen Fragen neutral und garantiert, dass jeder Mensch seine Religion ausüben kann (Recht auf Religionsfreiheit). Keine Religionsgemeinschaft wird vom Staat bevorzugt behandelt. Umgekehrt soll die Religion keinen Einfluss auf die Politik nehmen. In den meisten Staaten Europas nahm die Trennung zwischen Religion und Politik seit dem 18. Jahrhundert stetig zu.

Zurück
Alle Einträge anzeigen